Wasserbau

Wasserbau

Die Hydroconsult zeichnet sich durch ihre Planungskompetenz für alle wasserbaulichen Maßnahmen aus. Durch Kreativität und Innovationsgeist werden den variablen Rahmenbedingungen und Nutzungskonflikten angepasste Lösungen erarbeitet, die wirtschaftlich, funktionell sowie umweltverträglich und vor allem in Bezug auf technische und rechtliche Randbedingungen umsetzbar sind. Die Planungen umfassen Maßnahmen am kleinen Gerinne bis hin zur Donau – von der Studie bis zur Ausschreibung und Bauaufsicht. Die Schwerpunkte der Planung liegen im Hochwasserschutz (Dämme, Mobilelemente, Rückhaltebecken etc.) und im Flussbau (Fischaufstiege, Strukturierungsmaßnahmen, Schwellen, Buhnen, etc.) sowie in der Planung von Oberflächenentwässerungsmaßnahmen, Sonderbauwerken und Kanalleitungen.

Hochwasserschutz

Der Schutzwasserbau ist eine unserer Kernkompetenzen. Die vielfältigen Aufgabenstellungen verlangen individuelles und kreatives Eingehen auf die jeweilige Situation. Dies betrifft nicht nur technische und wasserwirtschaftliche Randbedingungen, sondern auch die zu Schützenden und die Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, die Rechtssituation, Ökologie und das Landschaftsbild.

 

Die Planungsleistungen reichen von der Planung lokaler Einzelmaßnahmen bis hin zu Maßnahmen für längere Flussabschnitte oder Gemeinden. Die Maßnahmen können einzelne oder mehrere Rückhaltebecken (Systemwirkung) oder fallweise die Aktivierung der bestehenden Talretention am Oberlauf beinhalten. Ein weiterer Bestandteil sind ufernahe oder in das Vorland verlaufende Linearmaßnahmen wie Dämme, Mauern oder Mobilelemente. Auf die Lösung der Problematik der Hinterlandentwässerung und des Qualmwasserschutzes wird besonders geachtet sowie auf die Bewertung der Auswirkungen auf nicht geschützte Bereiche. Flankierende ökologische Ausgleichsmaßnahmen werden in Zusammenarbeit mit Partnerbüros entwickelt.

Flussbau

Aufgaben des Flussbaus sind neben den schutzwasserbaulichen Aspekten u.a. Erosionsschutzmaßnahmen wie Sohl- und Uferstabilisierung, die Errichtung von Rampen, Schwellen, Buhnen und anderen Einbauten. Das Wiederherstellen des Gewässerkontinuums durch den Rückbau aufgelassener Wehranlagen und Abstürzen gehört ebenfalls zu unseren Planungsleistungen, wie die Planung von Fischaufstiegen bei bestehenden Wehren bzw. Kraftwerken. Die Wiederherstellung wasserwirtschaftlich und ökologisch funktionsfähiger Bäche im Siedlungsraum und das Ersetzen von Verrohrungen durch offene Gerinne soll dazu beitragen, den Gewässerraum wieder erlebenswert zu gestalten und in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen.