News

15. Juli 2016

Eröffnung Hochwasserschutz – Graz Bründlbach

Am 28. Juni 2016 wurden die Hochwasserschutzmaßnahmen am Bründlbach in Graz-Straßgang im Beisein von Prominenz aus Land und Stadt Graz feierlich eröffnet. Im Rahmen des Programms Grazer Bäche Hochwasserschutz, welches gemeinsam von der Stadt Graz und dem Land Steiermark umgesetzt wird, wurde für den Bründlbach von der Hydroconsult GmbH ein Gesamtkonzept für einen 100-jährlichen Hochwasserschutz ausgearbeitet. Die Leistungen der Hydroconsult GmbH umfassten des Weiteren die Einreich- und Ausführungsplanungen sämtlicher Bauteile sowie die wasserrechtliche Bauaufsicht des Rückhalte- und Versickerungsbeckens […]
7. Juli 2016

WASPI 4.0 mit SMS-Tools und N2D

Ab sofort ist die WASPI-Version 4.0 mit den Add-ons „WASPI-SMS-Tools mit N2D“ und der komplett neuen Hydraulik-Toolbox verfügbar. Hydroconsult vertreibt seit Jahrzehnten das Programm WASPI zur 1d-Abflussmodellierung und bietet zusätzlich das Add-on „WASPI-SMS-Tools“ an, mit dem komfortabel Ergebnisauswertungen und -darstellungen aus Hydro_As-2d™ und SMS™ durchgeführt werden können, wie sie in der Praxis erforderlich sind. Die Programme Hydro_As-2d™ zur 2-dimensionalen Abflussmodellierung zusammen mit SMS™ (Pre- und Postprocessing) sind vor allem im mitteleuropäischen Raum weit verbreitet und […]
23. Mai 2016

5. Abflussuntersuchung in der Steiermark

Auch bei der 5. Abflussuntersuchung in der Steiermark bearbeitete die Hydroconsult GmbH eines der 5 ausgeschriebenen Lose in Zusammenarbeit mit unserem Partner Permann & Schmaldienst ZT-GmbH. Ziel der Abflussuntersuchung ist die Ausweisung von Überflutungsflächen für HQ30, HQ100 und HQ300 im Bereich der untersuchten Bachläufe, wobei erstmalig in der Steiermark eine Gefahrenzonenausweisung erfolgte, bei der die Hydroconsult GmbH ihre langjährige Erfahrung aus den Bundesländern Tirol, Salzburg und Kärnten einfließen lassen konnte.
18. Mai 2016

Planung von Wasserkraftwerken in Georgien

Die Hydroconsult GmbH wurde zusammen mit der Convex ZT-GmbH (Statik) mit den Planungsleistungen für drei Wasserkraftwerke in der Region Guria in Georgien beauftragt. Das Projekt mit einer Gesamtleistung von 55 MW umfasst die Errichtung von vier Wasserfassungen, Krafthäusern samt Ausgleichspeicher und den Wasserwegen in Form von Druckrohrleitungen und Tunneln. Zum Projektstart erfolgte eine ausführliche, mehrtägige Begehung des Planungsgebietes.